besuchen Sie jetzt...

UNSEREN MUSTERGARTEN
Natursteine
Natursteine
Beratung und Planung - Warum Naturstein
Naturstein fasziniert

Naturstein ist ein klassisches, hochwertiges Material, das für jeden Geschmack und finanziellen Rahmen etwas bietet. Naturstein für jeden - dies bedeutet jedoch nicht, aus einem individuellen, hochwertigen Baustoff ein Massenprodukt zu machen. Jeder kann sich Naturstein leisten. Es werden am Markt heute Endprodukte geboten, die durch zeitgemäße Produktions- und Vertriebsweisen auch für eine größere Verbraucherschicht akzeptabel sind: Perfekt produzierte, leicht zu handhabende, verbraucherfreundliche, vielfältig einsetzbare Kleinserien.

» hier klicken, um einen Beratungstermin zu vereinbaren!


Gewinnung und Verarbeitung

Naturwerkstein wird heute durch modernste Technologien und den Einsatz von Diamantwerkzeugen gewonnen. In zunehmendem Maß werden Rohblöcke ressourcenschonend mit dem Diamantseil aus der Bruchwand geschnitten. Bei ihrer Weiterverarbeitung werden die tonnenschweren Blöcke in Stahlsand- oder Diamantgattern je nach Bedarf in dickere Tranchen oder dünnere Rohplatten aufgesägt und anschließend auf das gewünschte Format geschnitten. Die Formate können individuell den Bedürfnissen der Planung angepasst werden. Neben quadratischen oder rechteckigen Platten sind alle beliebigen Formen lieferbar. Moderne Bearbeitungsmaschinen erlauben auch Einlegearbeiten im Naturstein. Neben Plattenformaten können beliebige Massivteile hergestellt werden. Massive Bauteile wie Gesimse, Umrahmungen und Pfosten ermöglichen eine ästhetische Gliederung, eingefräste Nuten und Kanneluren erzeugen markante Licht- und Schatteneffekte.

» hier klicken, um einen Beratungstermin zu vereinbaren!


Naturwerkstein und Ökologie

Naturwerkstein ist ein im Laufe von Jahrmillionen gewachsenes Material und findet sich als Baustoff nahezu fertig in der Natur. Für seine Herstellung ist keine Energie notwendig. Lediglich bei der Gewinnung und Bearbeitung wird Energie verbraucht; der Anteil ist jedoch im Vergleich mit anderen Baustoffen gering.

Der Abbau im Steinbruch erfolgt materialschonend ohne große Sprengungen. Der nicht verwendete Abraum wird unmittelbar zum Verfüllen abgebauter Teile des Steinbruchs eingesetzt. Im gesamten Kreislauf der Natursteingewinnung, -bearbeitung und -rückführung an die Natur geht nichts verloren. Die beim Abbau und der Verarbeitung anfallenden Gesteinsreste können wirtschaftlich im Garten- und Landschaftsbau, für Mauerwerk, zum Belegen von Terrassen, für den Wasserbau sowie zur Herstellung von Schotter genutzt werden.

Als natürlicher Baustoff enthält Naturstein keinerlei Schadstoffe und kann problemlos in Lebensmittelbereichen verwendet werden. Naturstein benötigt keine chemischen Hilfsstoffe oder Schutzanstriche. Auch im Brandfall setzt Naturstein keine gesundheitsschädlichen Stoffe frei. Er ist unbrennbar und entspricht der Baustoffklasse A nach DIN 4102.

» hier klicken, um einen Beratungstermin zu vereinbaren!


Oberflächenbearbeitungen

In Verbindung mit der Steinfarbe und Struktur bietet die Oberflächenbearbeitung dem gestaltenden Architekten fast unbegrenzte Möglichkeiten, seine gestalterischen Vorstellungen umzusetzen. Die Oberflächenbearbeitung der Platten und Tranchen erfolgt auf computergesteuerten Fertigungsstraßen. Naturwerkstein-Fachbetriebe beraten über die verschiedenen Möglichkeiten der Oberflächen passend zur Gesteinsart.

Zu den gebräuchlichsten Bearbeitungen gehören das Schleifen in verschiedenen Körnungen - von grob (C 60) bis fein geschliffen (C 220) sowie matt poliert bis hochglanzpoliert. Weitere materialgerechte Bearbeitungen sind naturraue Spaltflächen, das Stocken, Spitzen, Scharrieren und Beflammen. Neue Oberflächen entstehen durch Bürsten oder Wasserstrahlen.

Die Fachbetriebe des Deutschen Naturwerkstein-Verbandes beraten Bauherren und interessierte Architekten bereits im frühen Planungsstadium bei der Verwendung von Naturwerkstein. Referenzbauten dokumentieren das Erscheinungsbild der verwendeten Naturwerksteine.

» hier klicken, um einen Beratungstermin zu vereinbaren!


Naturwerkstein ist ein belastbarer Baustoff

Während viele Baustoffe im Laufe der Jahre unansehnlich werden, erhält Naturstein mit den Jahren eine natürliche Patina. Der Aufwand für Reinigungs- und Wartungskosten ist gering. Unabhängige Untersuchungen beweisen, dass Naturstein über die gesamte Nutzungsdauer eines Gebäudes betrachtet nicht teurer als vergleichbare künstliche Baustoffe ist. Den höheren Investitionskosten stehen die langfristig günstigen Unterhaltskosten sowie die hohe Lebensdauer gegenüber.

Besonders bei Bodenbelägen kann Naturstein die höchste Belastbarkeit und die geringsten Abriebswerte aufweisen. Bei Belägen aus Granit oder ähnlichen Hartgesteinen sind auch nach Jahrzehnten kaum Nutzungsspuren sichtbar. Selbst jahrhundertealte Bodenbeläge aus Naturstein können abgeschliffen und somit wieder in den Originalzustand gebracht werden. Naturstein weist eine sehr hohe Wärmespeicherkapazität auf. Natursteinfassaden absorbieren die Wärmestrahlung der Sonne und verhindern die ungewollte Aufheizung des Gebäudes. Untersuchungen zufolge liegt der Energiebedarf von Hochhäusern mit Steinfassaden bei 100-150 kWh/m2, während bei Glasfassaden ein Energiebedarf für die erforderliche Heizung und Kühlung von 300-700 kWh/m2 erforderlich ist.
Vorgarten Terrassen Teiche Mauern
Gartenneugestaltung, Gartenumgestaltung und fachgerechte Gartenpflege? Gerne sind wir Ihnen zur Hand.  Wir verlegen für Sie Pflastersteine, Gartenfliesen, Natursteine und Betonplatten für Ihre Terassen, Wege und Treppen.  Wir bauen für Sie Teichlandschaften, Biotope und Wasserspiele in jeder beliebigen Form und Größe.  Wir planen und erstellen für Sie Grundstückseinfassung und Zaunanlagen mit dazu passenden Mauern, Toren und Pforten.