besuchen Sie jetzt...

UNSEREN MUSTERGARTEN
Natursteine
Aktuelles
Unsere Tipps für Ihr Paradies im Garten
Einmal angelegt, wird Ihr Garten zu einer Oase der Sinne - zu Ihrem Paradies.
Doch damit das so bleibt und Sie lange Zeit Freude an Ihrem Garten haben, bedarf es einer gewissen Pflege. Hier sind einige Tipps von uns für die Gartenpflege je nach Saison.



Gartentipp für Oktober

Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
So wird der Gartenteich fit für den Winter

Um den Teich samt seiner tierischen Bewohner erfolgreich über den Winter zu bringen, sind bereits im Herbst einige Vorbereitungen notwendig. In den frostgefährdeten Regionen sollten die Arbeiten schon im Oktober angegangen werden.
Im Gegensatz zu den robusteren Naturteichen brauchen die Zierteiche recht viel Aufmerksamkeit: Ist der Zierteich beispielsweise in einer festen Plastikschale angelegt, ist es erforderlich das Wasser komplett abzupumpen. Geschieht dies nicht, könnte die Schale durch die Sprengkraft des Eises Risse bekommen oder auseinander brechen. Auch die Teichpumpe sollte vor dem Frost abgebaut werden und in einem mit Wasser gefüllten Gefäß frostfrei gelagert werden.
Nicht nur der Teich selbst, sondern auch seine Bewohner sind im Winter bedroht: Besonders bei kleineren Zierteichen ist es wichtig, Laub, modernde Pflanzen und Blütenteile herauszufischen, da es später unter einer geschlossen Eisdecke zu einer Überdüngung kommen kann. Etwas Laub sollte allerdings auf dem Teichgrund zurückbleiben, damit sich hier Kleintiere und Frösche verkriechen und auf diese Weise überleben können.
Um den Luftaustausch im Gartenteich zu verbessern, sollte eine Stelle im Eis offen bleiben. Bei Zierteichen bietet sich an, eine Styroporplatte auf das Wasser zu legen, die dann ein vollständiges Zufrieren verhindert. In Naturteichen wird durch die Pflanzenstengel des Randbewuchses in der Regel genug Sauerstoff ausgetauscht.

Zierfische umsiedeln

Teiche mit einer Wassertiefe von mehr als einem Meter frieren in unseren Breitengraden selten bis zum Grund zu. Hier können Fische problemlos überwintern. Dagegen ist es unumgänglich, frostempfindliche Pflanzen und Fische in ein Überwinterungsbassin umzusiedeln.
Zur Fischfütterung ist das normale Teichfutter ungeeignet, da es nicht alle notwendigen Stoffe enthält. Als Alternative bietet sich Zierfischfutter an. Ist das Bassin im Keller oder in einem anderen kühlen Raum untergebracht, kann auf eine Fütterung ganz verzichtet werden. Der Grund ist, dass der Stoffwechsel der Fische bei weniger als 12 Grad Wassertemperatur stark abnimmt.
Vorgarten Terrassen Teiche Mauern
Gartenneugestaltung, Gartenumgestaltung und fachgerechte Gartenpflege? Gerne sind wir Ihnen zur Hand.  Wir verlegen für Sie Pflastersteine, Gartenfliesen, Natursteine und Betonplatten für Ihre Terassen, Wege und Treppen.  Wir bauen für Sie Teichlandschaften, Biotope und Wasserspiele in jeder beliebigen Form und Größe.  Wir planen und erstellen für Sie Grundstückseinfassung und Zaunanlagen mit dazu passenden Mauern, Toren und Pforten.